Landtag.Live startet mit Blick auf „Freiräume“ – #jungesNRW

Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Landtag.Live der Kolpingjugend NRW mit Jugendministerin Christina Kampmann und Jürgen Schattmann (Ministerium)

Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Landtag.Live der Kolpingjugend NRW mit Jugendministerin Christina Kampmann und Jürgen Schattmann (Ministerium)

Gleich mit zwei wichtigen Gesprächen startet „Landtag.Live“ der Kolpingjugend NRW in Düsseldorf. Bei dem rund einstündigen Gespräch mit Frau Ministerin Christina Kampmannn im Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport diskutierten die acht jugendlichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer über Freizeitgestaltung und politische Bildungsarbeit. Dabei stellte sich Frau Ministerin Kampmann den vielen Fragen, nahm aber auch konkret Stellung. „Die politische Bildung muss wieder mehr in den Blick genommen werden. Neben der Schule liegen hier besondere Möglichkeiten bei den Jugendverbänden“, so Ministerin Kampmann. „In diesem Zusammenhang leistet die Kolpingjugend mit ihrem Angebot von Landtag.Live nun zum zehnten Mal einen wichtigen Beitrag“. Die Jugendverbandsarbeit bietet zugleich einen wichtigen Beitrag der Freizeitgestaltung. Hierbei wies Paul Schroeter von der Kolpingjugend NRW nochmal auch die wichtigen Freiräume und die nötige Freizeit für Kinder und Jugendliche hin. „Schülerinnen und Schüler dürfen nicht mehr als 35 Stunden in der Woche mit Schule und Hausaufgaben verbringen. Die nötige Zeit für Freizeit und Freiräume muss gegeben sein“.

Schon am Morgen trafen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit  dem Landesjugendring NRW, um sich dort über Freiräume für Kinder und Jugendliche auszutauschen und das neue Projekt #jungesNRW kennen zu lernen. Sarah Primus, Vorsitzende des Landesjugendringes NRW begrüßte die Kolpingjugend und betonte dabei die Wichtigkeit der einmischenden Jugendpolitik. „Es ist wichtig, dass ihr eure einmischt und euch Meinung  einbringt“ , ermutigte Sahra Primus die jungen Mensch zu Beginn der Woche.

Zwischen den Gespräch beim Landesjugendring NRW und dem Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport, lang eine kurze Führung durch den Düsseldorfer Landtag. Diese diente nicht nur dem Hintergrundwissen über viele Abläufe im Landtag, sondern auch als Orientierung für die nächsten Tage.

Im weiteren Verlauf der Woche steht für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Landtag.Live die Begleitung der Abgeordneten auf dem Programm. Im Rahmenprogramm steht des Weiteren u.a. ein Empfang der Landtagspräsidentin Carina Gödecke , ein Gespräch mit Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, sowie ein Treffen mit der Vorsitzenden des Petitionsausschusses auf der Agenda.

Landtag.Live ist eine jugendpolitische Bildungsveranstaltung für junge Menschen ab 16-Jahren, die im Rahmen einer Plenarwoche  einen Abgeordneten begleiten können. Die Kolpingjugend NRW, bietet die Veranstaltung schon zum neunten Mal an. Landtag.Live durch das Projekt #jungesNRW des Landesjugendringes NRW gefördert.

Bild: Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Landtag.Live der Kolpingjugend NRW mit Jugendministerin Christina Kampmann und Jürgen Schattmann (Ministerium)

TeilenShare on FacebookTweet about this on Twitter